Droht uns ein Krypto-Verbot in Europa?

Nach dem Höhenflug der letzten Monate hat der Krypto Markt eine Atempause eingelegt. Vor allem die Krypto Highflyer aus dem DeFi-Bereich (dezentrale Finanzen) verloren zuletzt deutlich an Wert.

Russlands Finanzministerium will Bitcoin-Mining verbieten

Nachdem Russlands Präsident Wladimir Putin erst Ende Juli eine Gesetzesvorlage unterzeichnete, wonach der Besitz von Kryptowährungen legal ist, schlägt Russlands Finanzministerium offenbar wieder eine andere Marschrichtung ein.

Wie die russische Izvestia berichtet, gibt es einen neuen Gesetzesvorschlag, der das von Putin unterzeichnete Gesetz verändern würde.

Tritt dieser Gesetzesvorschlag in Kraft, würde Bitcoin Mining in Russland de facto verboten sein. Der Grund ist, dass es in Russland dann nicht gestattet ist, für die Verifizierung von Transaktionen auf der Blockchain (Mining) Kryptowährungen als Belohnung zu erhalten.

Dies würde derzeit nicht nur den Bitcoin (BTC), sondern auch die zweitgrößte Kryptowährung Ethereum (ETH) treffen. In meinen Augen zeigt dieser Gesetzentwurf einmal mehr die Realitätsverweigerung der dortigen Verantwortlichen gegenüber dem technischnen Fortschritt. Blockchain und Kryptowährungen werden weiter ihren Fortschritt fortsetzen – mit oder ohne Russland.

Auch China geht gegen Bitcoin Miner vor

Auch in China steht man dem Bitcoin-Mining eher ablehnend gegenüber, nachdem man in 2017 bereits den Krypto-Handel im Reich der Mitte verboten hatte.

Über 20 Bitcoin Mining Farmen in der Inneren Mongolei wurden jüngst vom Energie Handel ausgeschlossen.

Betroffen davon sind bekannte Betreiber von Mining-Farmen wie Bitmain und Ebang. In der Inneren Mongolei sind die Stromkosten besonders niedrig (0,037 bis 0,04 US-Dollar pro Kilowattstunde).

Durch die neuen Gesetzesvorgaben der Provinz-Regierung steigen die Kosten für Mining-Farmen auf bis zu 0,05 US-Dollar. Laut dem Bitcoin Electricity Consumption Index der Cambridge University zeichnet China für 65% des Bitcoin Minings (Hashrate) verantwortlich.

Entsprechend nervös reagieren die Märkte auf etwaige Nachrichten, wenn die Regierung in Peking das

Bitcoin-Mining einschränken will. Allerdings halte ich die Ängste für übertrieben, da insbesondere Nordamerika künftig eine stärkere Rolle spielen will. Firmen wie Foundry wollen 100 Mio. US-Dollar in Bitcoin Mining Aktivitäten in Nordamerika investieren.